Light Beton


Echter Beton mit grenzenlosen Möglichkeiten im Innenausbau


Als Verbundwerkstoff auf unterschiedlichen Trägersystemen bietet die 2 mm Beton-Nutzschicht grenzenlose, kreative Gestaltungsmöglichkeiten für die Innenarchitektur, den Messe-, Laden- und Innenausbau.


Die Anwendung wird auch den Verarbeiter erfreuen, Flächen und Kanten werden aus den gleichen Flächen gefertigt. LightBeton® ist maschinentauglich für Kantenanleimmaschinen und wirkt authentisch mit der typischen Betonfase.


Echter Beton · attraktives Design · einfache Verarbeitung


Mit einem Flächengewicht von 2,9 kg/m2 ein Leichtgewicht gegenüber einer echten Betonwand.

Grenzenlose Möglichkeiten für Innenarchitektur, Messe-, Laden- und Innenausbau.

Einfache Bearbeitung mit Holzbearbeitungsmaschinen ohne erhöhtem Werkzeugverschleiß.

Die Betonoberfläche kann sowohl fußbodentauglich als auch für Nasszellen ausgestattet werden.


Materialaufbau

Ein Verbundwerkstoff aus HPL-beschichteter MDF als Trägerplatte und einer Deckschicht aus 2 Millimeter LightBeton® ergeben eine Materialstärke von insgesamt ca. 19 mm mit porösem, authentischen Schalungs-Charakter.


LightBeton® Classic white

Beton in weiß mit typischen unregelmäßigen Lunkern für die Wandverkleidung.

LightBeton® Classic anthrazit

Beton in anthrazit mit typischen unregelmäßigen Lunkern für die Wandverkleidung.


LightBeton® Classic grey

Beton in grau mit typischen unregelmäßigen Lunkern für die Wandverkleidung.

LightBeton® Floor/Worktops

Beton in grau glatt für die horizontale Anwendung im Bereich Boden und Arbeitsplatten.


Plattenformat: 

Länge 3020 x Breite 1250 x 19 mm

 Preis per m²

 

 

ab € 175,00,-

inkl. MwSt.


LightBeton® Formwork System

Beton in grau mit Abdruck einer Systemverschalung für die Wandverkleidung.


LightBeton® Formwork Sytem ist ein detailgenauer Abdruck einer Beton-Systemschalung. Zur Zeit gibt es die Elemente in vier verschiedenen Fertigmaßen, die miteinander kombinierbar sind:


2.000 x 1.200 mm

1.000 x 1.200 mm

600 x 1.200 mm

500 x 1.200 mm


Standardmäßig gibt es die Fertigelemente mit MDF-Träger mit einer Gesamtstärke von 19 mm oder rückseitig mit einem XPS-Schaum zur Direktverklebung (feuchtraumgeeignet) mit einer Gesamtstärke von 11 mm.


Formwork System unterstreicht noch einmal mehr den echten Betoncharakter.

Reparatur-Set

 

Mechanische Beschädigungen können auch trotz größter Sorgfalt an der eingebauten LightBeton®-Oberfläche entstehen.


Mit dem Hartwachs-Reparaturset können tiefe Kratzer und Löcher weitgehend unsichtbar beseitigt werden. Das umfangreiche Zubehör und die ausführliche Gebrauchsanweisung in der Hartbox machen die Reparaturset-Anwendung auf der LightBeton®-Oberfläche relativ einfach.


Technische Daten

(1) Nutzschicht: 2 mm LightBeton® | Gegenzug: Glasfasermatrix | Gewicht: 2,9 kg/m2

(2) Träger: 1,6 mm HDF B1 | Betonschicht: 2 mm LightBeton® B1 | Gegenzug: 0,8 mm HPL | Gewicht: 4,4 kg/m2

(3) Träger: 16 mm MDF-Platte B1 | Betonschicht: 2 mm LightBeton® B1 | Gegenzug: 0,8 mm HPL | Gewicht: 17,2 kg/m2

Technische Eigenschaften (Rohmaterial)

Vorderseite: Beton mit schalungscharakteristischer Oberfläche

Rückseite*: Glasfasermatrix

Format (max.): 3.020 x 1.250 mm

Dicke: Classic/Floor: 2 mm | Formwork Wood: ca. 4 mm

Dichte: 2.000 kg/m³

Flächengewicht: Classic/Floor: 4 kg/m² | Formwork Wood: 6,8 kg/m²

Abriebfestigkeit [DIN 68861-2 und DIN 68930]: Beanspruchungsgruppe: 2A (hohe Abriebfestigkeit)

Kratzfestigkeit [DIN 68861-4 und DIN 68930]: Beanspruchungsgruppe: 4E (entspricht Arbeitsflächen-Ansprüchen)

Chemische Beanspruchung [DIN 68861-1 und DIN 68930]: Beanspruchungsgruppe: < 1D

Verhalten bei trockener Hitze [DIN 68861-7 und DIN 68930]: Beanspruchungsgruppe: 7C

Verhalten bei feuchter Hitze [DIN 68861-8 und DIN 68930]: Beanspruchungsgruppe: < 8C

Lichtechtheit [DIN EN 15187]: Blaumaßstab: <6 | Graumaßstab: 3/4

Formbeständigkeit/ Wechselklima [DIN 68930]: keine sichtbaren Veränderungen / Maßänderungen

Brandverhalten: Einzelfallprüfung (je nach Trägerplatte)

Alle Prüfwerte beziehen sich auf die rohe, unlackierte/unimprägnierte Oberfläche.

 

* Die Rückseite kann je nach Anwendungszweck und vorhandenem Untergrund mit den unterschiedlichsten Materialien werksseitig ausgerüstet werden. Für bestimmte Anwendungen haben sich u. a. Spanplatten, HDF und MDF bewährt. Als Gegenzug mindestens ein 160 g–Papier verwenden – Angaben des Herstellers der Trägerplatte beachten.